Donnerstag, 10. August 2017

Think About Thursday / Genres



Thema: Genres
In welchem Genre liest du am liebsten? Was magst du gar nicht? Versucht ihr auch mal was Neues?


Mein Lieblings-Genre(s) ist bzw. sind, was für eine Überraschung, Fantasy und Dystopie. Häufig vermischen sich die beiden auch ein wenig. :-) Aber ich könnte trotzdem nicht nur alleine solche Bücher lesen. Denn dicht gefolgt dahinter kommen bei mir (Psycho-) Thriller und Horrorbücher. Zwischendurch muss ich einfach auch immer wieder mal so etwas lesen. Dabei mag ich den klassischen Thriller genauso, wie z. B. ein Buch aus dem Festa Verlag, wo es meistens richtig zur Sache geht. 

Klar könnte man jetzt bei Fantasy noch mal unterscheiden zwischen High Fantasy, Urban Fantasy etc. Aber ehrlich gesagt bin ich da selbst nicht so fit. Mittlerweile erkenne ich High Fantasy und bin darüber schon froh. :-D Eben jenes ist es aber auch, was ich häufig nicht so gerne mag, weil es manchmal ein bisschen ins Historische geht. Aber auch hier gibt es grandiose Ausnahmen, wie z. B. Thalel Malis und Mederia beweisen, die beide zu meinen diesjährigen Highlights zählen. 

Hin und wieder lese ich aber auch gerne New/Young adult, Erotik, lustige Bücher oder ähnliches, aber häufig geht es mir so, dass ich danach dann wieder eine (kleine) Pause davon brauche. 

Was ich so gut wie gar nicht lese sind historische Romane. Klar gibt es immer Ausnahmefälle und ich bin grundsätzlich für Empfehlungen offen, aber im Allgemeinen ist das meistens nichts für mich. 

Wie siehts bei euch aus? Lest ihr nur in eurem Lieblings-Genre?


Kommentare:

  1. Huhu Marion.

    Ich bin auch eher der Fantasytyp. An sich lese ich allerdings Querbeet. Von PsychoThrillern bin ich irgendwie weg, aber vielleicht belebe ich das mal wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuuu,

      Fantasy ist in meinem Regal auf jeden Fall sehr dominant! :-) Aber ohne Psychothrillern könnte ich nicht, ab und an brauch ich das regelrecht :-D

      Löschen